Rechtsberatung an der Schnittstelle zu neuen Technologien.

Sie sind recht innovativ und wünschen sich Unterstützung durch einen ebenso innovativen Rechtsanwalt? 

Herzlich willkommen auf der Website von Rechtsanwältin Claudia Otto!

Wenn Sie nach juristischer Unterstützung im Bereich FinTech, BioTech und/oder (Produkt-) Innovation suchen, dann 

stehe ich gerne an Ihrer Seite:

Das Auge: Ich prüfe Ihr technisches Vorhaben auf rechtliche Chancen und Risiken.

“FinTech Coach” App: Ich unterstütze Sie bei Fragen rund um neue Finanztechnologien.

(Smarte) Verträge prüfe und gestalte ich gerne für Sie.

Mit Nashgotiation kann u.U. eine außergerichtliche Lösung für Ihren Streit gefunden werden.

Sie wünschen einen Vortrag (Mikrofon) oder Gastbeitrag (Schreibfeder)?

Dann sprechen Sie mich gerne jederzeit an!

Ihre Claudia Otto

Rechtsanwältin Claudia Otto
Ihre Partnerin für Komplexes - einfach erklärt, schneller gelöst

+ Abrechnungsmodell orientiert am Mandat

Kurzfristige Prüfaufträge, auf längere Zeit angelegte Rechtsgutachten, Unterstützung als externe Rechtsabteilung, Projektarbeit − eine Stundenvergütung ist nicht immer passend. Ob Tagessätze, Caps oder Pauschalpreise: Wir finden das Richtige für Ihr Anliegen.

+ Agiles, bedarfsorientiertes Arbeiten

Bedarfe ändern sich, Projekte verlaufen selten wie geplant. Oft klopfen zu lösende Probleme an, mit denen nicht (mehr) gerechnet wurde. Meine umfassende Erfahrung in Unternehmen, Großkanzleien und eigener Kanzlei befähigt mich im Grundsatz, diese ungeplanten Hürden flexibel auch innerhalb des Zeitplans zu nehmen.

+ Erfahrung als General Counsel

Ich verstehe Sie. Ich verstehe Strukturen und Interdependenzen. Ich verstehe Ihre Bedürfnisse und Hindernisse. Wir finden eine Lösung. Immer.

+ Führungs- und Leitungserfahrung

Ich führe als Gründerin und Herausgeberin der Recht innovativ (Ri) ein Team von sechs Spezialisten. Ich vertrat den General Counsel eines internationalen Biotechnologie-Unternehmen. Ich war Counsel in einer Großkanzlei. Ich habe Internal Investigation-Teams geleitet. Seien Sie versichert: Ihre Anliegen werden angepackt und mit Power zum Ziel geführt.

+ Interdisziplinarität

Ich kann Recht. Ich kann Technisches. Ich kann interdisziplinäre und digitale Kommunikation. Auch durch optische Gestaltung von Informationen. Die verschiedenen Kompetenzen kombiniere ich nicht nur in der auf die Vereinbarkeit von Recht und Technologie fokussierten Fachzeitschrift Recht innovativ (Ri), sondern auch in der Mandatsarbeit für Sie.

+ Konzeptionierung von Projekten

Große Projekte benötigen ein gutes juristisches Projektmanagement. Ich wusste bereits in 2007, dass ein Rechtsanwalt diese Kompetenz dringend benötigt. Als einzige Studentin war ich damals Teilnehmerin der Summer School “Juristisches Projektmanagement” an der BTU Cottbus. Ohne gutes juristisches Projekt- und Zeitmanagement könnte ich keine Kanzlei und Zeitschrift parallel führen.

Rechts- und Tätigkeitsgebiete

  • Arbeitsrecht
  • Bankrecht
  • Betriebsverfassungsrecht
  • CISG
  • Compliance
  • Datenschutzrecht
  • Dienstleistungsvertragsrecht
  • Finanzrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Handelsrecht
  • Haftungsrecht
  • IT-Recht
  • Kapitalmarktrecht
  • Kaufrecht
  • Medizinprodukterecht
  • Vertragsrecht
  • Werkvertragsrecht
  • Wirtschaftsrecht (Öffentliches)
  • Wirtschaftsrecht (Ziviles)

Bereiche:

  • BioTech
  • FinTech
  • Innovation
  • InsurTech
  • Legal Tech
  • Pharma

Bedarfsgerechte Produktentwicklung, z.B.

  • Corona-Rechtsinformationen ad hoc
  • Informationspakete
  • Informationsveranstaltungen (Schulungen von Leitung und Mitarbeitern)
  • Juristisches Projektmanagement
  • Musterverträge
  • Vertragspakete

Externe Rechtsabteilung.

Bedarf ist stets individuell. Wie kann ich Ihnen helfen? 

Neue Beiträge zu Tech und Recht

Veröffentlichung: Gesundheit! AIA vs. Expertensystem MYCIN

Neuer Artikel in der Recht innovativ (Ri) zum Thema Digital Health Gestern wurde der zweite Teil (Paywall) meiner Ri-Beitragsreihe zum von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen “Artificial Intelligence Act” (AIA-Vorschlag) veröffentlicht:…

AstraZeneca – Ein Blick auf die Verträge

Impfstoffhersteller AstraZeneca ist besser als sein Ruf Die Misstrauenskundgaben der Europäischen Kommission gegenüber und über AstraZeneca haben, neben gehäuften Berichten über unangenehme Impfreaktionen[1] und mögliche Nichtwirkung im Hinblick auf die…

Gibt es eine COVID-19-Impfpflicht des Arbeitnehmers?

Jedenfalls ist sie – vorbehaltlich einer gesetzlichen Regelung – nicht in 2021 denkbar Eine gesetzliche allgemeine Pflicht zur Impfung gegen die COVID-19-Erkrankung gibt es derzeit nicht. Unmöglich, beachtet man die…

Neu hier? Neugier?

Schauen Sie sich um und sprechen Sie mich bei Fragen und Bedarf nach Rechtsberatung an der Schnittstelle zu neuen Technologien gerne an.